Galerie Januar - Juni 2019


Fondue-Essen im Pfarreizentrum Mittwoch, 31. Januar 2019

Unter dem Motto FIGUGEGL (Fondue isch guet und git e gueti Lunä) haben sich ca. 30 Frauen im kath. Pfarreizentrum getroffen und einen gemütlichen Abend mit einem feinen Fondue gemeinsam genossen!


Konzert "Peter und der Wolf"

20. Februar 2019 Pfarreizentrum Lachen

Ein grosser Erfolg war das musikalische Märchen "Peter und der Wolf", die grosse und kleine Zuhörerinnen gleichermassen verzauberte und in Bann zog. Insgesamt besuchten über 250 Personen die beiden Aufführungen am Nachmittag, die unter dem Patronat des Vereins der Kirchenmusik Lachen angeboten werden konnten.

Die Geschichte von Peter, der gerne die Freiheit genoss und dem Wolf, der als stete Gefahr im Wald lauerte, wurde meisterhaft vertont vom Bläserquintett von und mit Gabriel Schwyter, Janine Odermatt, Yoko Jinnai, Roland Bamert und Sebastian Rauchenstein. Als Erzählerin schuf Gabi Rauchenstein eine lebendige Stimmung und sorgte für viel Freude und Spannung beim zahlreich erschienenen Publikum. Im Anschluss nutzten viele die leckere Auswahl am Kuchenbuffet für eine Zvieripause und einen kleinen Schwatz.


99. GV der Frauengemeinschaft Lachen vom 24. März 2019

Am letzten Mittwoch eröffneten die Gesänge des Frauenchors Lachen die 100. GV der Frauengemeinschaft im Pfarreizentrum in Lachen. Mit viel Schwung und Power begeisterten Helena Stocker und ihre Frauen durch Musik von Südamerika über Afrika bis England.

Zahlreiche Lachner Frauen verschiedener Generationen nahmen an der GV teil, als Gast durfte Präsidentin Susi Carisch auch Pfarrer Ernst Fuchs begrüssen. Durch den Jahresrückblick führten Monika Häni und Natalie Eberhard mit kurzen Berichten und vielen Fotos von den vergangenen Anlässen des Vereinsjahr. Carla Walker stellte danach die Jahresrechnung 2018 und das Budget 2019 vor, die mit der Zustimmung der Revisorinnen und verdientem Applaus gutgeheissen wurden.

Leider gab es auch die Rücktritte der beiden langjährigen Revisorinnen Anita Logaritsch und Arlette Erismann zu vermelden. Beide Posten konnten wieder erfolgreich besetzt werden durch Astrid Haas und Eliane Kälin. Erfreulicherweise bekam auch der Vorstand der Frauengemeinschaft Zuwachs von weiteren Frauen, die das Leiterteam der FGL sowie der FGL Kids verstärken und tatkräftig unterstützen.

Abschliessend präsentierte der Vorstand das neu gestaltete Jahresprogramm, das viele interessante und lehrreiche Aktivitäten, sowie zahlreiche Möglichkeiten sich zu treffen und auszutauschen, verspricht. Ziel ist es nach wie vor, Anlässe für alle Altersgruppen und verschiedene Bedürfnisse anzubieten.  

Am Ende des Abends gab es noch kulinarische Leckerbissen, die auf dem Desserbuffet nicht nur optisch überzeugten und die von den eigenen Vereinsmitglieder beigesteuert wurden.

Das Leiterteam der Frauengemeinschaft Lachen, sowie die beiden neu gewählten Revisorinnen: Monika Häni, Gabi Rauchenstein, Stefanie Brusetti, Astrid Haas, Carla Walker, Susi Carisch, Natalie Eberhard, Eliane Kälin (v.l.)


ÜBERSCHRIFT 1

Sonntag, 24. März 2019
ab 11.30 Uhr

Kath. Pfarreizentrum Lachen

Am Sonntag, 24. März 2019, findet der Suppentag im Kath. Pfarreizentrum ein. In diesem Jahr unterstützen wir die «Vereinigung zur Unterstützung krebskranker Kinder». Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, verändert sich der Familien-Alltag drastisch. Alles, was zuvor selbstverständlich war, wird in Frage gestellt, und die Sorge um das kranke Kind prägt die familiäre Situation. Die Vereinigung setzt sich seit 27 Jahren dafür ein, dass Familien dort unterstützt werden, wo Hilfe dringend nötig ist – finanziell, ideell, sozial. Sei es mit einer finanziellen Unterstützung in Notlagen, einer Wohnmöglichkeit in der Nähe des Kinderspitals oder einer Haushalthilfe während der intensiven Phase – all dies entlastet betroffene Familien spürbar.

Geschätzt werden auch die Kaffee-Treffen der Spitalgruppe im Kinderspital, das Sommerlager in den Bergen, vergnügliche Tage im Schnee und diverse andere Anlässe. Sie ermöglichen Auszeiten vom Alltag, den Austausch mit anderen Familien sowie unbeschwerte und wertvolle Familienzeit. Im Vorstand und in der Spitalgruppe sind betroffene Mütter und Väter, sie arbeiten ehrenamtlich. Die Vereinigung verwendet die ihr anvertrauten Spendengelder sorgfältig und stets im Sinne der betroffenen Familien.

Unterstützen auch Sie die Vereinigung zur Unterstützung krebskranker Kinder und reservieren Sie sich schon heute den Suppentag-Sonntag vom 24. März.